Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Welli-Fans Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sol

Linkswissenschaftlerin

  • »Sol« ist weiblich
  • »Sol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 513

Wohnort: Frankfurt

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. September 2009, 08:56

Was tun?

Ich hatte eigentlich geplant, meinen Wellis im Oktober 2 Nistkästen anzubieten, damit sie...ihr wisst schon was :)

Und habe jetzt auf einmal Bedenken bekommen: was ist, wenn ich nicht genug Zeit habe? Mitte Oktober fangen ja die Vorlesungen wieder an. Oder was ist, wenn es Komplikationen gibt und Jade oder Tweety etwas zustösst?

Für wie gerechtfertigt haltet ihr diese Bedenken?

Jagojerome

unregistriert

2

Dienstag, 8. September 2009, 09:27

Erstmal: Ich finde es ganz toll, dass du dir Gedanken darüber machst... :)

Ich kenne mich mit der Zucht ja nun gar nicht aus, deswegen ein paar Fragen... Wieviel Zeit müsste man denn täglich (mehr?) investieren? Was könnten für Komplikationen auftreten und vor allem wie häufig treten diese auf?

Sol

Linkswissenschaftlerin

  • »Sol« ist weiblich
  • »Sol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 513

Wohnort: Frankfurt

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. September 2009, 17:05

Hmmm, so genau habe ich mir diese Fragen auch nicht gestellt. Ich schätze mal, dass der zuätzliche Zeitaufwand gar nicht so viel sein wird, ein paar Minuten täglich vielleicht. Aber irgendwie habe ich das gefühl, dass ich dann immer da sein müsste, falls was passiert mit den Küken.

Was ich mir an Schlimmen vorstelle: Legenot. Mein Horror! ich weiß aber nicht, wie häufig die auftritt.

Jagojerome

unregistriert

4

Montag, 14. September 2009, 21:54

Hast du dich entschieden, Sol? Also ich habe mir mal etliche Seiten über Legenot im Internet angeschaut... Selbst WENN das mal vorkommt, kann man wohl, sofern es rechtzeitig erkannt wird, relativ schnell selber handeln...

5

Montag, 14. September 2009, 22:02

soviel zeit mehr braucht man nicht, tägliche nk-kontrollen müßen sein

gute versorgung aber das machen wir ja immer

und dann brauchst du etwas mehr zeit wenn die kleinen beringt werden müßen

gut ich brauche etwas mehr zeit da ich in brutzeit täglich keimfutter anbiete und grün sammel

aber das kostet auch nicht unendlich zeit

achja die buchführung, die mache ich in einem extrabuch ganz genau

willst du sie drin oder draussen brüten lassen ?

Sol

Linkswissenschaftlerin

  • »Sol« ist weiblich
  • »Sol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 513

Wohnort: Frankfurt

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 15. September 2009, 12:25

Ich will sie drinnen brüten lassen, in meinem Büro alias im Vogelzimmer. Wie machst Du das Keimfutter denn genau? Das hat bei mir bisher noch nicht geklappt

7

Dienstag, 15. September 2009, 15:31

ich mache es im keimautomaten

und bin super zufrieden

allerdings sollte man nicht normales wellensittichfutter dazu nehmen

ich kaufe mir immer extra keimfuttermischung

8

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 17:40

Hallo Sol.
Wie siehts denn aus mit Deiner Zucht?
Wenn Du fragen hast darfst Du mich gerne anschreiben ;)

Liebe Grüße
Brina