Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Welli-Fans Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 10. März 2009, 23:03

Fußringe für Wellis

Fußringe für Wellis/Zuchtringe



Für Sittiche und Papageien gilt in Deutschland die sogenannte Ringpflicht. Jeder Vogel muss mir einem Ring gekennzeichnet sein. Dieser weist nach woher der Vogel stammt und wie alt der Vogel ist.


Zitat

Original Psittacoseverordnung
§ 3 (1) Die Fußringe dürfen nur verwendet werden, wenn sie wie folgt beschriftet sind:
1. Mit dem Zeichen "Z", dem Namen des Bundeslandes in abgekürzter Form, in dem die Beringung vorgenommen wird, und einer für jedes Bundesland fortlaufenden Nummer oder
2. der Kurzbezeichnung eines Züchtervereins, der Nummer des Züchters, den letzten beiden Ziffern des Beringungsjahres und einer für jeden Züchter fortlaufenden Nummer.
(2) Nichtverwendete Fußringe sind zwei Jahre nach Bezug aufzubewahren.


Es gibt 2 verschiedene Arten Wellis zu beringen.

1. Offene Ringe
Offene Ringe bekommt man gegen vorlage der ZG beim zzf. Diese Ringe können in jedem Alter um das Beinchen des Wellis gemacht werden, auf ihnen steht das Bundesland und eine Nummer. Unter dieser Nummer wird der Welli beim Züchter geführt. Offene Ringe sind silber.

2. Geschlossene Ringe
Geschlossene Ringe bekommt man gegen vorlage der ZG zb beim AZ oder DSV. Sie müssen zwischen dem 7-10 Lebenstag des Kükens ans Beinchen gemacht werden. Auf ihnen steht die Züchternummer, das Geburtsjahr und eine Nummer, die Nummer unter der der Welli im Nachweisbuch des Züchters geführt wird.
Es gibt jedes Jahr eine andere Farbe der Ringe und diese Farbe wiederholt sich nach einer bestimmten Reihenfolge:

Jahr - Farbe
1996 - Schwarz
1997 - Silber
1998 - Blau
1999 - Gold
2000 - Grün
2001 - Rot
2002 - Schwarz
2003 - Blau
2004 - Gold
2005 - Grün
2006 - Rot

-Silber wurde jedoch raus genommen,also geht sie in der Reihenfolge weiter-



Falls etwas fehlt bitte ergänzen

2

Mittwoch, 11. März 2009, 10:04

Bei den offenen Ringen gibt es keine Möglichkeit, auf das Geburtsjahr des Wellis zu schließen? :gruebel:

3

Mittwoch, 11. März 2009, 10:55

Nein, die gibt es leider nicht.

Dort steht nur das Bundesland und die laufende Nummer drauf.

Sol

Linkswissenschaftlerin

  • »Sol« ist weiblich

Beiträge: 5 513

Wohnort: Frankfurt

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. März 2009, 11:03

Ich war so frei und habe ergänzt:


Fußringe für Wellis/Zuchtringe

Für Sittiche und Papageien gilt in Deutschland die sogenannte Ringpflicht. Jeder Vogel muss mit einem Ring gekennzeichnet sein. Dieser weist nach, woher der Vogel stammt und wie alt der Vogel ist. Über die Ringnummer kann man den Züchter ausfindig machen, um bei einem Ausbruch von Psittakose geeignete Maßnahmen ergreifen zu können. Außerdem kann man anhand der Ringnummer einen entflogenen Vogel identifizieren und seinem Besitzer zurückbringen. Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. hat einen bundesweiten kostenlosen Suchdienst für entflogene Vögel eingerichtet.

Zitat:
Original Psittakoseverordnung
§ 3 (1) Die Fußringe dürfen nur verwendet werden, wenn sie wie folgt beschriftet sind:
1. Mit dem Zeichen "Z", dem Namen des Bundeslandes in abgekürzter Form, in dem die Beringung vorgenommen wird, und einer für jedes Bundesland fortlaufenden Nummer oder
2. der Kurzbezeichnung eines Züchtervereins, der Nummer des Züchters, den letzten beiden Ziffern des Beringungsjahres und einer für jeden Züchter fortlaufenden Nummer.
(2) Nichtverwendete Fußringe sind zwei Jahre nach Bezug aufzubewahren.


Es gibt 2 verschiedene Arten, Wellis zu beringen.

1. Offene Ringe
Offene Ringe bekommt man gegen Vorlage der Zuchtgenehmigung beim Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. Diese Ringe können in jedem Alter um das Beinchen des Wellis gemacht werden, auf ihnen steht das Bundesland und eine Nummer. Unter dieser Nummer wird der Welli beim Züchter geführt. Offene Ringe sind silbern gefärbt.

2. Geschlossene Ringe
Geschlossene Ringe bekommt man gegen Vorlage der Zuchtgenehmigung beispielsweise beim AZ oder DSV. Sie müssen zwischen dem 7-10 Lebenstag des Kükens ans Beinchen angebracht werden. Auf ihnen steht die Züchternummer, das Geburtsjahr und eine Nummer, unter der der Vogel im Nachweisbuch des Züchters geführt wird.
Es gibt jedes Jahr eine andere Farbe der Ringe und diese Farbe wiederholt sich nach einer bestimmten Reihenfolge:

Jahr - Farbe
1996 - Schwarz
1997 - Silber
1998 - Blau
1999 - Gold
2000 - Grün
2001 - Rot
2002 - Schwarz
2003 - Blau
2004 - Gold
2005 - Grün
2006 - Rot

- Silber wurde jedoch herausgenommen, also geht sie in der Reihenfolge weite -



Falls etwas fehlt bitte ergänzen

5

Mittwoch, 11. März 2009, 11:05

Danke dir ;)

6

Mittwoch, 11. März 2009, 17:44

2009 ist aber lila :gruebel:
Liebe Grüße von Alissa :winke:

7

Mittwoch, 11. März 2009, 18:00

Ja das ist mir auch gerade aufgefallen,dann wird wohl der AZ/DSV eine neue Farbe reingenommen haben,aber eigentlich läuft die Reihenfolge so weiter.

8

Mittwoch, 11. März 2009, 18:25

hmm irgendwas verwirrt mich an der ganzen sache grad. die reihenfolge scheint ja wenn man bei rot anfängt:
Rot
Schwarz
Blau
Gold
Grün

06 war rot, da hab ich ja so nen biest hier hocken
07 war glaub auch schwarz
08 aber soweit ich weiß nicht blau sondern gold...
(sonst könnte der vogel aus dem vemittlungsforum ja doch auch 08 sein)

09 Lila

wenn das so stimt, wurde a blau ausgelassen und lila statt grün, alles ein bisschen wirr, oder blick nur ichs nicht
:gruebel: :stupid:
Liebe Grüße von Alissa :winke:

9

Mittwoch, 11. März 2009, 18:27

Nein 08 hatten wir blaue Ringe ;)

10

Samstag, 14. März 2009, 18:03

sicher?
mir hat nämlich jemand gesagt er hätte seinen welli von nem az züchter, er sei 6 wochen alt und der hatte nen goldenen ring (war mitte letztes jahr)
Liebe Grüße von Alissa :winke:

11

Samstag, 14. März 2009, 18:14

Ja ganz sicher.

12

Samstag, 14. März 2009, 18:18

Ich habe gerade durch Zufall gesehen, das Anton einen schwarzen Ring hat. Dann wird er ja schon 7 Jahre alt. :gruebel:

13

Samstag, 14. März 2009, 18:31

muss nich sein. wenn die liste stimmt war 06 auch schwarz
Liebe Grüße von Alissa :winke:

14

Samstag, 14. März 2009, 18:42

06 würde mit den Angaben vom Verkäufer stimmen, aber bei 06 steht rot. :gruebel:

15

Samstag, 14. März 2009, 18:44

2007 war schwarz,die Ringe habe ich hier liegen.

16

Samstag, 14. März 2009, 18:47

Könnte auch passen, da der Verkäufer sagte er sei 2 Jahre alt. Da es aber im Feb war...... :gruebel:

Na egal, hauptsache er ist gesund und munter. :super:

17

Samstag, 14. März 2009, 19:11

Das sind aufjedenfall die Farben die kommen werden:

2007-schwarz
2008-blau
2009-violett
2010-orange
2011-dunkelblau
2012-rot
2013-schwarz
2014-grün
2015-violett
2016-orange
2017-dunkelblau
2018-rot

Aber jetzt kapier ich die Reihenfolge auch nicht mehr? Da war mal ne schöne Ordnung... :gruebel:

18

Samstag, 14. März 2009, 20:01

naja eig. ist die reihenfolge ja egal.
steht ja soweiso drauf, welches jahr es ist
Liebe Grüße von Alissa :winke:

Finchen86

unregistriert

19

Samstag, 14. März 2009, 22:17

Hallo erstmals, ich bin hier die neue :wink: !

Frage?:
Ich hatte vor 10 Jahren mal einen Welli der sein Ring verloren hatte und ich konnte später im Sand auch nur noch eine Hälfte des Ringes wieder finden.
Wie hätte ich mich da verhalten müssen??

Ich kann ja nirgends nachweisen, dass meine Darstellung der Umstände stimmt!?!?!

20

Sonntag, 15. März 2009, 08:25

Wenn der Ring abgeht oder durch den TA abgenommen wird, sollte man sich den Ring aufheben.
Solange du nicht züchtest ist es nicht so schlimm,hauptsache du hast den Ring dann falls du ihn brauchst parat.
Nicht so toll wäre es natürlich wenn der Welli weg geflogen wäre,aber man kann einen Welli keinen neuen Ring "andrehen"